Wasser hat Bewusstsein – was bedeutet das für uns?

Gerade war ich kurz draußen und habe zu meiner großen Freude festgestellt, dass es regnet. Es ist ein schöner Regen, ein Landregen, der den Boden nicht wegschwemmt, sondern ihn durch und durch befeuchtet. Die Anwesenheit von Wasser hat für mich etwas Beruhigendes. Wasser ist Leben, ist Wachstum, ist Gesellschaft auf eine bestimmte Art. Und im Wasser leben viele verschiedene Wesenheiten. Wir kennen einige davon aus den alten Märchen. Zum Beispiel die Nixen, die die Seefahrer mit ihren wunderschönen Gesängen in den Tod getrieben haben. Aber nicht nur irgendwo draußen auf Meer ist das Bewusstsein des Wassers. Wasser hat stets ein Bewusstsein.

In jedem kleinsten Wassertropfen leben Wesenheiten, die das Wasser überhaupt erst zu Wasser machen und ihm seine Eigenschaften verleihen. All diese Wesenheiten sind auch stets mit uns verbunden, da auch wir einen besonders großen Wasseranteil in unseren Körpern haben.

Der Wissenschaftler Dr. Masaru Emoto hat in den Wasserkristallen sichtbar gemacht, dass Wasser auch auf Worte und Musik etc. reagiert. Er hat verschiedene Worte auf Papier geschrieben und sie entweder am Wasserglas befestigt, oder sie einfach unter das Wasserglas gelegt. Dadurch hat sich die Struktur der Wasserkristalle verändert. Natürlich wurde auch Dr. Emoto heftig angefeindet, denn immer noch gilt: Was nicht sein darf, das nicht sein kann!

Aber was bedeutet das für uns?

  1. Da wir selbst zu einem großen Teil aus Wasser bestehen, hat es natürlich Auswirkungen, wie wir über uns selbst denken. Verurteilen wir uns ständig und kritisieren an uns selbst herum, verzerren sich alle Zellen in unserem Körper, aber insbesondere auch das Wasser in uns.
  2. Wenn wir unser Wasserglas auf ein Blatt Papier stellen, auf dem das Wort „Liebe“ geschrieben steht, bekommt das Wasser eine völlig andere Kristallstruktur und versorgt uns auf eine ganz andere, bessere Weise.
  3. Wann haben Sie sich das letzte Mal bei Ihrem Badewasser bedankt, dass es all den Schmutz und Schweiß mitnimmt, den Sie abwaschen? Das wäre ein schöner erster Schritt um mit dem Bewusstsein des Wassers in Kontakt zu treten.
  4. Haben Sie sich schon einmal überlegt, was es für das Wasser bedeutet, in künstlichen Kanälen viel schneller, als es das eigentliche Wesen wäre, zu fließen? Dadurch bekommt das Wasser eine ganz andere Fließqualität als es sie ansonsten hätte.
  5. Haben Sie sich auch schon einmal überlegt, dass die Unterscheidung „schönes Wetter“ = Sonnenschein und „schlechtes Wetter“ = Regen mit dem Bewusstsein des Wassers macht. Das kränkt die Wasserwesen! Ich habe noch nie verstanden, warum man Regenwetter als schlechtes Wetter bezeichnet, wo doch nur durch den Regen die Natur leben kann.

Es gibt viele Gedanken, die man sich zum Wasser machen kann. Zu all seinen segensbringenden Eigenschaften hat Wasser auch eine unglaubliche Macht zur Zerstörung. Wasserschäden sind verheerende Schäden, da Wasser selbst in die kleinsten Ritzen eindringt und die Substanz dort verändert. Wasser ist also nicht nur lebensspendend, sondern kann ebenso lebensvernichtend sein. Und so wie wir Menschen mit dem Wasser oftmals umgehen, es als reine Ressource betrachten, nicht im geringsten daran denken, dass Wasser auch ein Bewusstsein hat, brauchen wir uns nicht wundern, wenn es sich manchmal gegen uns wendet.

Mein Wunsch wäre, dass wir das Wesenhafte in allem erkennen, das uns umgibt. Wenn wir erkennen, dass nicht nur Wasser, sondern auch Pflanzen und Steine und auch das Wesen der Erde Bewusstsein haben, könnten wir ganz anders mit den Elementen und Wesenheiten arbeiten.

Und noch ein praktischer Tipp:

Da wir derzeit alle aufgerufen sind, Wasser abzufüllen und als Notration aufzubewahren, wäre es doch eine super Idee, wenn wir auf dem Behälter ein Wort anbringen, das die Qualität des Wassers hebt. Oder vielleicht versuchen sie es mal, dass sie ihr Wasserglas auf einen Untersetzer stellen, der mit einem harmonischen Wort beschriftet ist. Auch ein einfaches „Danke“ bewirkt bereits, dass die Moleküle des Wassers sich völlig neu anordnen.

Hier ist übrigens ein Link zu einigen Bildern aus der Forschung von Dr. Masaru Emoto

Liebe Grüße

Manou Gardner

4 Kommentare zu „Wasser hat Bewusstsein – was bedeutet das für uns?

  1. Angeblich ist ja alles Wasser auf der ganzen Erde ein einziges großes „Gesamtwesen“ und somit wären auch wir über das Wasser mit allem verbunden. Auf dieser Ebene könnte man dann zB. auch Gedankenübertragung erklären.

    Gefällt mir

  2. Guten Morgen Manou,
    heute melde ich mich wieder mal auf deinen Blog, da es ein Thema ist das auch mich sehr interessiert und ich ja im Sternzeichen ein Wasserzeichen bin und Wasser auch liebe auch den Regen. Ich bin ja auch eine Märchentante, lieber alle Märchen und liebe das Meer und wohne ja an einem See also für mich hat das auch eine wunderbare Bedeutung und ich danke Gott dass wir Wasser haben und es uns gut geht. Wie du schreibst Wasser ist auch für mich Leben und jetzt habe ich wieder erlebt bei meiner Impfung das Wasser auf ein Blatt Papier gestellt mit einer Zahl oder einem Wort schon einiges bewirken kann…..vielen Dank für deinen Beitrag und ich freue mich schon auf alle kommenden einen schönen Regentag wünsche ich Dir und allen die das lesen 🌧☔🥰

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s