Menschen, die deine Grenzen überschreiten

Menschen, die deine Grenzen überschreiten sind das Gift in der Suppe deines Lebens. Sie respektieren weder dich noch deine Gefühle, sondern sie sind stets auf der Suche, wo sie bei dir andocken können. Und dabei überschreiten sie meist zwei Grenzen gleichzeitig.

Menschen, die deine Grenzen überschreiten…

…sind für dich und dein Vorankommen höchst schädlich. Sie sind stets nur auf der Suche danach, wie sich deiner oder deiner Sache bemächtigen können. Sie sind dabei manchmal höchst einfallsreich. Daher brauchst du dich nicht schlecht zu fühlen, wenn du dies nicht immer rechtzeitig bemerkst. Aber wenn du es bemerkst, wird es Zeit zu handeln.

Woran erkennst du, dass Menschen deine Grenzen überschreiten oder überschritten haben?

Meist ist es zunächst ein Gefühl des Unwohlseins in ihrer Gesellschaft. Du magst sie nicht anrufen und wenn du sie triffst, magst du sie gar nicht wirklich anschauen. Alles in dir schreit: “Weg von hier!” Menschen, die deine Grenzen überschreiten, stülpen sich gerne mal über dich drüber. Und nicht selten kommt es vor, dass es außer dir keiner bemerkt. Je nachdem, in welchem Umfeld du lebst, wirst du dann sogar gerne als überempfindlich oder gar launisch dargestellt. Dabei spürst du ganz deutlich, dass deine Grenzen nicht gewahrt werden.

Meist werden zwei Grenzen überschritten

Menschen, die deine Grenzen überschreiten arbeiten sie meist auf zwei Ebenen gleichzeitig. Einerseits überschreiten sie deine inneren Grenzen mit plötzlichen Gefühlsausbrüchen oder unangemessenen Schmeicheleien und/oder einem nicht angemessenen Interesse an deinem Leben. Und dann überschreiten sie gerne auch deine äußeren Grenzen, indem sie sich deiner Ressourcen bemächtigen und deinen Raum betreten. Entweder treten sie im Gespräch viel zu nah an dich heran, oder sie tauchen plötzlich bei dir auf und nehmen sich, was ihnen gar nicht zusteht. Sie nehmen Einfluss auf deine Zeit oder probieren es zumindest oder sie nutzen Dinge, die dir gehören, mit Selbstverständlichkeit.

Wie geht man mit Menschen um, die deine Grenzen überschreiten?

Zunächst einmal darfst du dich auf dein eigenes Gefühl verlassen, auch wenn sonst niemand den Übergriff zu bemerken scheint. Wenn du dich in der Gesellschaft bestimmter Menschen unwohl oder hilflos fühlst, wird es Zeit zu handeln. Diese Menschen bedienen sich ja oftmals eines Triggerpunktes bei dir. Trotz aller Dreistigkeit sind die Menschen, die deine Grenzen überschreiten, meist nicht dumm. Sie sind es gewohnt, dass sie so an ihr Ziel kommen. Diese Menschen sind auf ihre Art extrem empathiebefreit und egoistisch. Es geht ihnen nicht um dein Wohl, auch wenn sie es gerne und oft so darstellen. Diese Menschen haben nur ihr eigenes Ziel vor Augen und du bist ihre Beute.

Daher ist es unumgänglich, hier ein klares NEIN zu setzen. Und dabei spielt es keine Rolle, ob diese Menschen Teil deiner Familie oder deines Freundeskreises sind. Sie wollen dein Bestes – und das solltest du ihnen auf keinen Fall geben. Sie sind die modernen Vampire und Wegelagerer. Kläre das für dich ab. Mache Menschen, die deine Grenzen überschreiten eine klare Ansage. Jedes Entgegenkommen werten sie als Schwäche. Sie werden auch versuchen, Keile zwischen dich und dein Umfeld zu treiben. Sei wachsam und achte darauf, diese Menschen so rasch wie möglich aus deinem Leben zu verbannen.

Wenn du überwältigt bist, von deren Dreistigkeit

Wenn du von der Dreistigkeit der Menschen überwältigt bist, dann wird es Zeit, dass du dich innerlich stärkst und dir Hilfe holst. Das kann eine Supervision oder eine Therapiesitzung sein, die du dir gönnst, um dich innerlich zu stärken.

Was ich für dich tun kann

Wenn auch in deinem Leben Menschen deine Grenzen überschreiten, würde ich in den kommenden Wochen ein Gratis-Webinar dazu anbieten. Schreib mir doch in den Kommentaren, ob du davon betroffen bist, und ob du dazu gerne Unterstützung hättest.

Weil du es verdienst, dein seelengerechtes Leben zu leben – und zwar ohne Menschen, die deine Grenzen überschreiten in deinem Umfeld.

Ich wünsche dir einen wunderschönen Mittwoch

Manou

Hier kannst du noch weiterlesen: Deine Energie schützen und bewahren

Bild von Enrique Meseguer auf Pixabay

Deine Energie schützen

Deine Energie zu schützen ist eine wichtige Aufgabe, denn es lauern viele Energieräuber da draußen. Du kennst sicher auch ein paar Energievampire! Doch nicht nur Menschen rauben Energie, sie kann dir auch anderweitig abhanden kommen. Hier ein paar Tipps, was du dagegen tun kannst.

Deine Energie vor Energieräubern schützen

Du kennst sie bestimmt! Die Menschen, die kommen und sich wie ein Vampir anhängen und saugen und saugen… Und wie oft ist es dir schon passiert, dass du erst hinterher bemerkt hast, dass du nach dem Zusammentreffen total ausgelaugt bist? Ganz wichtig ist, gut darauf zu achten, wer dich auslaugt und diese Treffen entweder ganz zu vermeiden oder auf das absolute Minimum zu beschränken.

Die Umgebung, die dir Energie raubt

Es gibt Gebäude, die saugen sofort Energie. Das sind meist Krankenhäuser, Gerichtsgebäude, Ämter und Haftanstalten. Also alles Gebäude, in denen wenig Energie fließt, bzw. sich viele unglückliche und/oder leidende Menschen aufhalten. Wenn du so ein Gebäude betreten musst, sei dir dessen bewusst und schütze deine Energie mit passender Kleidung und einer kleinen Meditation.

Kleine Meditation um deine Energie zu schützen

Wenn du dich durch eine Meditation schützen willst, stelle dir vor, dass du in einer blauen Blase drin stehst. Achte darauf dass die Blase auch über deinen Kopf reicht und unter deinen Füßen hindurch. Es ist wichtig, dass du ganz in dieser Blase drin bist. Und dann färbe die Außenhaut deiner Blase magenta-rot. Diese kleine Meditatation dauert nur zwei Minuten, schützt dich aber unglaublich gut.

Was ist Energie schützende Kleidung?

Generell trage ich gerne dunkle Kleidung, wenn ich meine Energie schützen möchte. Aber hier ist ein Video, das noch viel weiter geht in diesem Thema und ich finde das wirklich interessant.

Ich habe selbst erst vor einiger Zeit von der Energie beschützenden Kleidung erfahren, die hauptsächlich im slawischen Raum bekannt zu sein scheint. Das ist Kleidung die ganz bewusst von Hand hergestellt wird und die so wenig Nähte wie möglich hat. Hier habe ich ein schönes Video dazu gefunden. Vielleicht interessiert es dich ja.

Ich wünschte dir einen tollen und beschützten Mittwoch

Manou

Weil du es verdienst, dein seelengerechtes Leben zu leben!

Hier gibt es noch weiterführende Artikel von mir: Die eigene Energie aufbauen und bewahren und hier noch: Lebensenergie bewahren

Bild von Willgard Krause auf Pixabay

Die eigene Energie aufbauen und bewahren

In schwierigen Zeiten, wie wir sie auch gerade erleben, ist es von enormer Bedeutung, seine eigene Energie aufzubauen und zu bewahren. Nicht nur fühlen wir und dadurch deutlich besser, sondern es hilft uns auch unsere Gesundheit zu bewahren oder wieder zu erlangen. Wenn wir energetisch ausgelaugt sind, dauert es nicht lange, bis sich dieses Defizit auf der physischen Ebene widerspiegelt. Deshalb ist es so unglaublich wichtig, dass wir gut auf unsere Energie achten.

Die eigene Energie aufbauen

Die eigene Energie aufzubauen ist der erste Schritt. Dazu braucht es eine Zeit, in der wir möglichst ungestört sind. Eine Quarantäne eignet sich hervorragend dafür. Aber wir müssen uns ja die Zeit nicht von außen bestimmen lassen, sondern können auch darauf achten, dass wir – zumindest für ein Wochenende – möglichst ungestört sind. Je länger desto besser. Ein Wochenende ist sehr kurz, aber ich weiß, dass für viele Menschen nicht viel mehr möglich ist. Aber vielleicht sind ja noch ein paar Urlaubstage möglich. In diesen ungestörten Zeiten achten wir darauf, dass wir keine Nachrichten oder sonstigen Äußerlichkeiten an uns herankommen lassen, sondern wir sind einfach mit uns selbst. Meditationen, Ruhe, lange Spaziergänge, Gebete, Kontemplation – alles eignet sich dafür, dass wir wieder in unsere Kraft kommen. Auch gute, aufbauende Lektüre, gute Musik und eigene kreative Tätigkeit hilft in diesem Prozess. Je mehr Tage wir zur Verfügung haben, desto besser. Nicht umsonst gehen viele Menschen in Klausur um wieder zu sich zu finden. Das war nie wichtiger als zu dieser Zeit. Das Telefon ist in dieser Zeit am besten ausgeschaltet und die Familie und engen Freunde wissen Bescheid, dass man nicht gestört werden will.

Die Energie bewahren

Wenn wir ein paar Tage in diesem Zustand verbracht haben, kann es sein, dass wir uns sofort besser und kräftiger fühlen. Für viele Menschen ist es aber so, dass diese Ruhe erst einmal eine Unruhe zu Tage befördert. Auch dies ist in Ordnung, weil wir dadurch auch einen Schritt näher an uns herankommen. Wichtig ist, in einem aufbauenden inneren Dialog mit sich selbst und der geistigen Welt zu sein. Wenn wir in diesen Tagen und auch danach wirklich genau hinspüren, was wir brauchen, dann können wir uns mehr und mehr regenerieren und uns gleichzeitig darin üben, wieviel Außenwelt uns zuträglich ist. Es hat sich die Situation dahingehend verändert, dass wir generell weniger Außenwelt vertragen, als noch vor zwei Jahren, da die Energien sehr viel heftiger und dichter sind. Und doch versuchen noch viele Menschen, genauso zu leben wie zuvor. Dabei verausgabt man sich aber zu sehr. Es ist nun wichtig, die Dosis neu zu definieren. Wir müssen uns jedes Mal, wenn wir ausgelaugt sind fragen, was diesen Zustand nun hervorgerufen hat. Das können wir nur auf diesem Weg herausfinden. Wir können ja nicht für den Rest unseres Lebens in Klausur gehen.

Energievampire vermeiden

Es gibt Menschen, die sich ungeniert an der Energie anderer Menschen bedienen. Oftmals ist ihnen das nicht einmal bewusst. Wieder andere tun es sehr wohl bewusst. Machen wir diese Energievampire ausfindig und meiden wir diese! Es bringt niemandem etwas, wenn wir uns unsere Energie entreißen lassen. Viele dieser Menschen saugen in einer Stunde mehr Energie ab, als wir in Tagen aufbauen konnten. Davor müssen wir uns schützen.

Schutz vor Energievampiren

Wenn es unmöglich ist, bestimmte Energiefresser zu vermeiden, dann brauchen wir einen gut funktionierende Schutz. Wer ein Krafttier hat, möge dieses zu Hilfe rufen. Außerdem können wir, bevor wir auf diese Menschen treffen, uns ein paar Minuten zurückziehen und imaginieren, dass wir uns in einer blau gefüllten Schutzhülle befinden, deren Außenwand magentafarben ist. Dies ermöglicht uns einen recht guten Schutz vor Energieräubern. Außerdem ist es wichtig, den Kontakt so kurz wie möglich zu halten und körperliche Berührung zu vermeiden. Glücklicherweise ist das Händeschütteln mittlerweile schon aus der Mode gekommen.

Verhalten im Umgang mit Energievampiren

Wenn Sie einem Energiefresser gegenüber sitzen oder stehen, zeigen Sie niemals die ungeschützte Vorderseite, sondern setzen oder stellen Sie sich immner leicht schräg, sodass dieser Mensch nicht ungestörten Zugang zu Ihren wichtigsten Energiezentren hat. Wenn Sie über den Kontakt im Vorfeld wissen, tragen Sie schwarze Kleidung. Diese hilft besonders gut, Ihre eigene Energie zu halten. Tragen Sie auch ruhig ein Tuch um den Hals, wenn Sie das mögen. Kleidung ist ein oft unterschätzter, aber sehr wirksamer Schutz. Und wie gesagt: Halten Sie den Kontakt zu kurz wie möglich!

Wenn es bereits passiert ist – Erste Hilfe bei Energiediebstahl

Angenommen, Sie haben nicht aufgepasst und es ist bereits passiert. Ärgern Sie sich nicht über sich selbst. Das passiert jedem Menschen, egal, wie gut er oder sie darauf getrimmt ist. Es gibt einige Methoden, die Sie anwenden können, um möglichst rasch wieder in Ihre Energie zu kommen.

  • Reinigen Sie sich selbst mit weißem Salbei
  • Duschen oder baden Sie mit gutem Salz
  • Waschen Sie unbedingt auch Ihre Haare
  • Geben Sie die Kleidung, die Sie getragen haben zur Wäsche
  • Bitten Sie Ihre Heilengel, die energetische Schutzhülle wieder aufzubauen und Reste der fremden Energie zu entfernen
  • Verbringen Sie einige Stunden mit sich selbst alleine um zu heilen

Auf diese Art und Weise sollten Sie bald wieder in ihrer Kraft sein. Wichtig ist, dass Sie lernen, den Abfluss der Energie sofort zu erkennen und gegenzusteuern.

In diesem Sinne wünsche ich Euch und Ihnen einen wunderschönen Freitag und vielleicht können Sie ja das Wochenende nutzen, um in Ihre Kraft zu kommen. Ich wünsche Ihnen und Euch viel Freude dabei!

Manou Gardner aka Manuela Pusker

Bild von 165106 auf Pixabay