Energetische Herausforderung ist eine kleine Untertreibung für das, was ich derzeit wahrnehme. Ich habe ja gestern über die Menschen der neuen Zeit geschrieben, die jetzt auch mit diesen energetischen Herausforderungen zu kämpfen habe, daher werde ich diese heute in den Mittelpunkt stellen. Das Thema der Menschen der neuen Zeit werde ich auch wieder aufgreifen. Danke für die vielen Zuschriften und Kommentare gestern. Aber das muss ich etwas ausführlicher ausarbeiten, damit es dabei keine Missverständnisse gibt. Heute geht es um das, was energetisch gerade tobt…

Energetische Herausforderungen können dich an deine Grenzen bringen

Gerade gestern war ein Tag, an dem die Energien Samba getanzt haben. Ich selbst habe mich bis Mittag ganz gut gehalten, aber dann hat es mich ausgeknockt. Und ich habe mit ein paar Menschen gesprochen, denen es so oder so ähnlich ergangen ist. Derzeit ist es nicht nur so, dass die Energien oft schwer sind, sondern es fühlt sich wie ein direkter Angriff an. Und ich bin mir sicher, dass es auch Angriffe sind, denen wir oft ausgesetzt sind. Es gibt auf der energetischen Ebene ganz klare Bestrebungen, die Menschen, die sich der lichten Seite verschrieben haben, zu schwächen. Und das habe ich gestern ganz deutlich gespürt.

Ich mag keine Beschwichtigungen mehr hören

Gerade auf der spirituellen Seite gibt es derzeit eine Menge Menschen, die versuchen zu beschwichtigen. Es läge ja nur an uns, was gerade passiert und wir haben das im Griff. Nein! Wir sind nicht allmächtig und ich empfinde dieses Gerede (und hier muss ich mich beherrschen, dass ich nicht Gelaber sage) als eine bodenlose Frechheit. Ja, wir Menschen sind Schöpfer. Soweit so gut. Aber wir stehen in einem größeren Zusammenhang und wir sind nicht Pipi Langstrumpf im Sinne von: “Lalala…ich mache mir die Welt widewidewie sie mir gefällt…” Das ist vollkommen naiv und komplett an der Realität vorbei.

Wir befinden uns in einer Zeit größter Herausforderung

Wir befinden uns tatsächlich in einem Umbruch in nie dagewesenem Ausmaß. Das ist grundsätzlich gut, jedoch bedeutet dies, dass wir einen Veränderungsprozess erleben. Und diese Prozesse gehen immer auch mit Schmerz und allen möglichen anderen Emotionen einher. Viele Menschen fühlen sich derzeit alleingelassen, orientierungslos und auch irgendwie verzweifelt. Deshalb ist es nicht fair, dass ganze Scharen von sogenannten spirituellen HeilerInnen sich aufmachen und sagen: “Hach, es ist alles ganz einfach…du kannst alles selbst bestimmen. Sogar den Zeitpunkt deines Todes…” Ach Mensch, haben die denn nichts verstanden? Haben die nicht verstanden, dass wir einen Plan, eine Mission haben? Und in diesem Plan ist vieles – nicht alles! – bereits vorgegeben. Wir haben das gewählt, aber lange vor unserer Geburt. Und nun müsssen wir mit dem klarkommen, was wir uns außerhalb der Erdenschwere vorgenommen haben. Und kombiniert mit der Erdenschwere kann es eine immense energetische Herausforderung sein, das zu schaffen.

Energetische Herausforderung Nummer 1: Bei Laune zu bleiben

Oftmals ist es schon eine energetische Herausforderung überhaupt bei Laune zu bleiben. Viele Menschen sehen sich mit vielen Problemen konfrontiert: Da sind Trauer und Sorgen, und teilweise existentielle Sorgen, da sind verschieden Gefühlslagen, die teilweise durch die vorherrschenden Energien ausgelöst werden. Es gibt viele Gründe, warum es derzeit schwer sein kann, überhaupt bei Laune zu bleiben.

Fühl dich bitte verstanden

Wenn es dir gerade so geht, dann fühle dich bitte verstanden. Es ist keine leichte Zeit, aber gemeinsam werden wir es schaffen. Wenn wir uns bei den Händen halten, auffangen, wenn es schwierig wird. Wenn wir uns immer wieder bewusst machen, dass wir in einer wirklich schwierigen Zeit mit außergewöhnlichen energetischen Herausforderungen leben und dass du nicht der/die Einzige bist, der gerade nicht himmelhochjauchzend ist, dann hilft das vielleicht einfach, immer wieder einen Tag zu überstehen.

Und es geht oftmals letztendlich darum, immer wieder einen Tag zu überstehen. Auch ich hatte gestern Mühe, einfach den Tag zu überstehen. Ich habe mich gegen 20 Uhr ins Bett gelegt, wirre Träume geträumt und heute Morgen geht es schon wieder ein wenig besser. Denke daran: Du bist nicht alleine!

Ganz liebe Grüße in deinen Mittwoch

Manou

Weil du es verdienst, dein seelengerechtes Leben zu leben!

Bild von Stefan Keller auf Pixabay

10 Kommentare zu „Energetische Herausforderung

  1. Liebe Manou
    Danke für deine klaren Worte. Es tut so gut, dass von dir zu hören. Mir hat es komplett auf den Magen geschlagen die letzten Tag. Dank deiner Notfallmeditation konnte ich mich wieder gut mitten. Sie ist wirklich ein Geschenk! Liebe Grüsse
    Sybille
    Ps: komm gut durch den Tag!

  2. Mich hat es am Tag davor arg erwischt. Und überhaupt immer wieder in den letzten … Tagen? Wochen? Monaten?
    Existenzielle Themen, Familienthemen, Beziehungsthemen… nicht zu vergessen Entwicklungsthemen.
    Zu wissen, woher es kommt, dass es einen Sinn ergibt und zu einem Ziel führt, auf das ich mich wirklich freue, begleitet von immer mehr Menschen, macht es machbar.

    Gestern schenkte mir mein Bruder dazu ein bildhaftes Gleichnis, dass er gelesen hat: es ist so wie Gold hoch erhitzt werden muss und dabei alle Verunreinigungen ausgespült werden, bis es zu immer höherer Reinheit gelangt. Dann schwingt es such ganz hoch.

  3. Ich schau mir, wenn wieder so ein “Tag” ist, Deinen Kurs über die Elementarwesen an (sehr empfehlenswert). Und geh dann los und bring meine Gaben dar….. der Wichtel hat Honig, das Vogelhäusle ist gefüllt, das Wasserspiel geputzt, der Hausgeist hat einen Keks, die Bäume sind besucht, usw……
    Und dann ziehe ich mich in dieses Energiefeld zurück. Ein Schritt vor das Hoftor an einem solchen Tag und es erwischt mich.
    Ich danke, dass ich einen Job habe, der es mir emöglicht auch mehrere Tage/ Wochen nicht den Hof verlassen zu müssen.
    Und danke für die Worte, dass es nicht an mir liegt, wenn etwas nicht klappt oder ich gar (welches Zeichen meiner Unreife) einmal krank werde……

  4. Ich habe deinen Impuls erst heute gelesen und danke , dass du es ausgesprochen hast! Ich habe schon langsam an mir gezweifelt. Danke Manou

Kommentar verfassen