Heute möchte ich Euch ein paar Anregungen geben, die mich selbst bei Laune halten, wenn der Weltschmerz mich zu überwältigen droht. Der Sommer lässt mich ja fast vergessen, dass sich im Hintergrund Dinge zusammenbrauen, die ich für schrecklich halte. Doch macht es auch gar keinen Sinn, darüber dauernd nachzugrübeln. Deshalb halte ich immer Ausschau, nach Anregungen und Erkenntnissen, die mich entweder gut unterhalten oder wobei ich etwas Neues lernen kann. Nicht immer schaffe ich es, die vielen guten Bücher zu lesen, die ich gekauft und rund um mein Sofa aufgestapelt habe, daher sind kleine Videos oftmals sehr hilfreich. Denn eines ist für mich ganz klar: Je besser ich die Energie oben halten kann, desto besser geht es mir selbst und meiner Umgebung. Deshalb möchte ich dies heute mit Euch teilen.

Vera F. Birkenbihl

Daher möchte ich gleich mit einem kleinen Video von meiner Lehrerin Vera F. Birkenbihl starten, das mir in den letzten Tagen geschickt wurde. Ich hatte ja das große Glück, sie zu kennen und von ihr lernen zu dürfen. Meine Train-the-Trainer Ausbildung habe ich bei ihr gemacht. Sie war damals schon nicht mehr ganz in Höchstform und hatte sich entschlossen, dass sie ihr Wissen weitergeben wolle. Leider hat sie nur noch eine Gruppe geschafft, bevor sie ernsthaft krank wurde. Somit bin ich eine von nur dreißig SchülerInnen, die von ihr lernen durfte, wie man andere Menschen zu Erwachsenenbildungstrainern ausbildet. Trainerin war ich damals schon lange, aber ich hatte damals das Ziel auch anderen Menschen zu lehren, wie man ein Lernkonzept methodisch und didaktisch richtig aufbaut. Und dieses Wissen fließt heute auch im Medium and Healer College ein. Ab nächstem Jahr wird es auch dort eine TrainerInnen-Ausbildungen geben. Und dieses kleine Video ist ein wunderbarer Ausschnitt aus ihrer unvergleichlichen Arbeit:

Nahtod Erfahrungen

Ich habe mich ja – vor meiner Ausbildung zum Medium im Arthur Findlay College schon Jahrzehnte mit der Sterbeforschung und vor allem auch mit der Arbeit von Elisabeth Kübler-Ross beschäftigt. Und gestern habe ich einen wunderschönen Youtube Kanal gefunden, auf dem verschiedenste Menschen über ihre Nahtod-Erfahrungen berichten. Diesen Kanal möchte ich Euch auch sehr ans Herz legen, vor allen Dingen das eine Video, das ich mir gestern angeschaut habe, weil dieser Mann die Existenz der verschiedenen Dimensionen so gut beschreibt. Aber auch die anderen Videos sind sicher wunderbar. Ich werde mir heute auch noch das eine oder andere anschauen. Selbst heute – nach ungezählten Jenseitskontakten – ist es für mich super interessant, wie Menschen, die wieder zurückgekehrt sind, ihre Erlebnisse beschreiben.

Wolf-Dieter Storl – ein wunderbarer weiser Mann

Und zum Schluss noch ein geniales Video von Wolf- Dieter Storl, der für mich einer der weisesten Menschen ist, die derzeit auf unserem Planeten leben. Vor allen Dingen bewundere ich ihn für seine humorvolle und bescheidene Art. Es ist so wohltuend, einen Menschen zu erleben, der keinerlei psychiatrische Auffälligkeiten zeigt – unter „spirituellen“ Menschen ein Juwel! 🙂 Ich liebe und schätze sowohl seine Bücher als auch seine Videos. Vielleicht seine Videos fast ein wenig mehr, weil ich ihn so gerne anschaue und seine Stimme höre. Hier ein Video, das ein wenig länger dauert, aber absolute sehenswert ist, über die Seele der Natur:

Seelische Hygiene ist in unserer Zeit so unglaublich wichtig

In diesen Zeiten, die bestimmt sind von seltsamen unfähigen und korrupten Politikern, die nur Marionetten der Widersacher sind, müssen wir hinschauen auf die Schätze der Menschheit, um nicht verrückt zu werden. Wenn wir, wie das Kaninchen auf die Schlange, zum WEF oder zur österreichischen oder deutschen Regierung starren, werden wir selbst verrückt. Wir dürfen und sollten uns auf das Wesentliche konzentrieren. Auf die Menschen, die unglaubliches Wissen und Weisheit in diese Welt gebracht haben und noch bringen. Dann erhöhen wir unsere Schwingung und gleiten (fast) ganz nebenbei in die andere Zeitlinie.

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen, unterhaltsamen Sonntag

Manou Gardner Medium aka Manuela Pusker

6 Kommentare zu „Was mich bei Laune hält – Seelenhygiene

  1. Liebe Manou,

    wieder so ein interessanter und positiver Beitrag! Die Storl-Bücher bewerbe ich aktiv in meiner Stadtbibliothek, bin auch ein Fan.
    Auf die Frage nach zukünftigen Themen fiel mir Rudolf Steiner ein. Er ist nicht einfach zu lesen.
    Könntest Du uns die Essenz der gegenwärtig wichtigsten Aussagen erläutern?

    Danke und viele liebe Grüße aus Sachsen!
    Annett Wünscher

    1. Liebe Annett, vielen lieben Dank für Dein Feedback. Ja, ich werde ganz sicher über den Herbst Einiges von Steiner aufbereiten, das wichtig ist zu wissen. Ganz liebe Grüße Manou

Kommentar verfassen