Wahrheit und Lüge in der geistigen Welt

Wenn wir uns überlegen, wie wir sprechen, so dürfen wir erleben, dass es nicht immer ganz einfach ist, vollkommen bei der Wahrheit zu bleiben. Wie schnell rutscht eine Notlüge heraus, wie schnell eine Übertreibung. Aber es ist egal, aus welchem Grund die Wahrheit nicht gesprochen wird, wenn es nicht die Wahrheit ist, ist es eine Lüge. Und Lügen sind Wesenheiten, die wir auch nachtodlich noch mit uns tragen. Lügen, die oft gesprochen werden, sind sogar riesige Wesenheiten, die uns und auch die Menschen, über die wir lügen, schädigen. In den Jenseitskontakten erlebe ich, dass z.B. Ehebruch in der geistigen Welt eine große Rolle spielt. Ehebruch führt ja sehr häufig zu vielen Lügen. Menschen, die ihren Partner/ihre Partnerin lange Zeit belogen haben, kommen mit einer anderen Energie zum Jenseitskontakt als Menschen mit reinem Gewissen. Diese Energie verändert sich, während darüber gesprochen wird. Meist wusste der Partner/die Partnerin darüber Bescheid oder hat es zumindest geahnt. Erst gestern hatte ich einen Jenseitskontakt mit einem Großvater, der über seinen Ehebruch gesprochen hat. Das nagt an dem Menschen nachtodlich. Es ist dann immer dieser Wunsch dahinter, sich zu erklären.

Rudolf Steiner sagt über das Wesen der Lüge:

„Die Lüge ist eine wesenstötende Kraft in der Astralwelt. Zur Lüge wird der Mensch von Ahriman verführt und durch die Lüge wird in letzter Kosequenz der Weg zur schwarzen Magie gebahnt. Jede Lüge ist in der Astralwelt ein Mord! – Das ist ein sehr bedeutungsvoller Satz, dessen Wichtigkeit nur der einsieht, der Erkenntnis der höheren Welten hat. Wie leichthin sprechen die Menschen: Ach, das ist ja nur ein Gedanke, ein Gefühl, das bleibt in der Seele; eine Ohrfeige darf ich nicht geben, aber ein schlechter Gedanke, der schadet nichts. – Es gibt kein unwahreres Sprichwort als: Gedanken sind zollfrei, – denn jeder Gedanke, jedes Gefühl ist eine Wirklichkeit, und wenn ich denke, einer sei ein schlechter Mensch, oder ich liebe ihn nicht, so ist das für den, der in die Astralwelt hineinschauen kann, wie ein Pfeil, wie ein Blitz, der sich wie eine Flintenkugel gegen den Astralleib des anderen bewegt und ihn schädigt. Jedes Gefühl, jeder Gedanke ist eine Wesenheit, eine Form in der Astralwelt, und für den, der Einblick hat in diese Welt, ist es oft viel schlimmer, mit anzusehen, wenn einer einen schlechten Gedanken über seinen Mitmenschen hat, als wenn er ihn physisch schädigt. Macht man diese Wahrheit bekannt, so heißt das Moral begründen, nicht predigen. Sagt man über einen Menschen die Wahrheit, so bildet sich eine Gedankenform, die der Seher nach Form und Farbe erkennen kann und die das Leben des Nächsten verstärkt. Der Gedanke, der eine Wahrheit enthält, geht auf die Wesenheit hin, auf die er sich bezieht, und fördert und belebt sie. Wenn ich also eine Wahrheit denke über meinen Mitmenschen, so stärke ich sein Leben; sage ich eine Lüge über ihn, so ströme ich eine feindliche Kraft auf ihn, die zerstörend, ja tötend wirkt. Daher ist jede Lüge ein Mord. Jede Wahrheit bildet ein lebenförderndes Element, jede Lüge ein lebenhemmendes Element. Wer das weiß, der wird sich mehr in acht nehmen in bezug auf Wahrheit und Lüge als jener, dem man nur predigt, man solle nur immer hübsch die Wahrheit sagen.“ (Lit.GA 095, S. 23f)

Wenn man sich dies vor Augen hält, dann sind nicht nur die Lüge, sondern auch die schlechten Gedanken über einen anderen Menschen ein Problem. Daher sollten wir schauen, dass wir unsere Gedanken und Gefühle klären und reinigen. Natürlich sind wir hin und wieder wütend auf einen Menschen – aber bleiben wir bei der Wahrheit!

Auch die sogenannten „kleinen Lügen“ sind überaus schädlich. Daher sollten wir auch darauf achten, dass wir diese nicht sprechen.

  • Sagen wir nicht, wir sind im Stau gestanden, wenn wir einfach nur zu spät losgefahren sind.
  • Sagen wir nicht, es ist schön, wenn wir es nicht so meinen. Wenn wir sagen „Mir gefällt es nicht“ sind wir ehrlicher und helfen auch dem Menschen mehr, der uns nach unserer Meinung gefragt hat.
  • Hören wir auf zu übertreiben und Dinge zu behaupten, die gar nicht stimmen. Wie schnell wird aus ein wenig ganz viel, nur weil es (vermeintlich!) besser klingt.
  • Hören wir auf, uns mit Federn zu schmücken, die uns nicht zustehen. Bleiben wir bei der Wahrheit!
  • Erzählen wir nicht Dinge, die uns (vermeintlich!) interessanter machen, wenn es so gar nicht stimnmt

Es gibt Menschen, die Wahrheit und Lüge schon gar nicht mehr unterscheiden können, so sehr sind sie schon gewohnt, ihre „eigene Wahrheit“ zu sprechen. Und man spürt, wenn man mit diesen Menschen spricht, wie kraftlos diese Lügen sind und wie sich eine Art schmutziger Film auf die Szene legt. Und vergessen wir nicht, dass Lügen das Tor zur schwarzen Magie sind. Das sind Kräfte, die wir nicht in unserem Leben haben möchten.

Wie anders sind Menschen, die wahr, aufrichtig und klar sind. Die nicht aufschneiden müssen, um sie selbst zu sein und mit denen wir auf einer reinen und hellen Ebene kommunzieren können. Wenn man mit solchen Menschen spricht, dann bekommt die Situation eine Strahlkraft, die mit nichts zu beschreiben ist.

Wenn die Wahrheit gesprochen wird, wird es hell!

In diesem Sinne wünsche ich Euch und Ihnen einen wahrhaftigen Donnerstag

Manou Gardner Medium

Bild von sebastian del val auf Pixabay

3 Kommentare zu „Wahrheit und Lüge in der geistigen Welt

  1. Endlich mal jemand der wie wir Bescheid weiss, das vor allem in der astralen Welt genauso gelogen wird, wie hier. Wir lehren das schon so viele Jahre und die wenigsten glauben das. Die schlimmste Lüge ist dabei die Lichtfalle, in die so viele dann hineintappen. Klar dass das dann auch so sein sollte, aber ich frag mich dennoch wie viele in einen ständigen Reinkarnationsstrudel geraten weil sie immer wieder der Matrix auf den Leim gehen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s