Seit gestern scheinen die Energien wieder einen besonderen Shift gemacht zu haben, denn heute herrrscht so eine drückende Energie als müsse man gleich in einen hundertjährigen Schlaf fallen. Außerdem ist es gerade schwierig, die Gedanken zusammenzuhalten. Wenn es Dir auch so geht, lies einfach weiter…

Plötzlicher Energiewechsel seit gestern gegen Mittag

Nach meiner Wahrnehmung war die Energie gestern am Morgen zwar etwas schwerer, aber nicht so betäubend. Und seit gestern gegen Mittag erlebe ich sie total narkotisierend. Es ist furchtbar anstrengend, sich dagegen zu behaupten. Hätte ich nichts zu tun, würde ich einfach schlafen und rate dies auch allen, die das gerade können und es auch so erleben.

Auch in der Nacht seltsame Energien

Auch heute Nacht, vor allem gegen Morgen habe ich erlebt, dass sich alles irgendwie zusammengeballt hat. Es war, als ob die feinstoffliche Welt dichter geworden ist und es fühlt sich an wie eine Überlagerung der Welten. Es ist schwierig in der einen Welt zu bleiben, sondern es ist für mich so, als ob ich permanent zwischen den Welten pendle. Das tue ich ja schon aus beruflichen Gründen oft, aber das ist etwas anderes.

Wie geht man mit solchen Energien um?

Am besten ist es, wenn man sich so wenig wie möglich dagegen stemmt. Das ist oft leichter gesagt als getan, wenn man zu tun hat. Aber je mehr man durchlässig wird, desto besser ist es zu ertragen.

Wir werden vermutlich in den nächsten Jahren mit ganz verschiedenen Energiequalitäten leben müssen, da unser physischer Körper für den Shift, der gerade passiert noch zu grob schwingt. Es wird einfacher, wenn wir insgesamt feinstofflicher geworden sind.

Glücklicherweise trifft die jeweilige Energieveränderung nicht alle Menschen gleichzeitig. Jeder von uns reagiert unterschiedlich. Aber im Vergleich zu letzter Woche habe ich heute und auch schon gestern das Gefühl, wie durch Schlick zu waten. Alles ist anstrengender als sonst.

Ja, das wollte ich für heute nur mal so hierlassen, falls es Dich auch betrifft. Wir schaffen das! Wir gehen da durch.

Zum Thema Energien gibt es hier einen Artikel: Erste Hilfe bei negativer Energie

Ganz liebe Grüße

Manou

Bild von Larisa Koshkina auf Pixabay

16 Kommentare zu „Energiewechsel seit gestern

  1. Ja, liebe Manou, mir geht’s auch so. Schnaaaarch! Schlafsehnsucht … – dabei wollte ich doch heute so viel machen.

  2. Bei mir ist es ja wieder so, dass ich das Gefühl habe, nix, bzw zu wenig zu spüren.Was mich manchmal ein bisschen dran zweifeln lässt, ob das alles wirklich so existiert, wie Du es immer schilderst.Oder mir denke“ na klar, bei mir funktioniert wieder mal nix“!
    Aber wenn du dann von diesen drückenden, schweren Energien schreibst, bin ich dann doch immer froh (noch) nicht so Empfänglich dafür zu sein 😅

    1. Haha, ja zweifle ruhig, das ist super…wer weiß, vielleicht bilde ich es mir ja auch nur ein…aber zweifle lieber an mir als an dir! Nein, Spaß beiseite…nicht jeder ist für jede Energie empfänglich…und es hat sicher auch damit zu tun, wie man gerade beisammen ist. Also freu dich, wenn Du es so nicht wahrnimmst und denke bloß nicht, dass Du zu wenig spürst. Denk einfach, die spinnt doch, die Manou 🤣❤️🙏❤️

  3. Ich träume zur Zeit sehr intensiv, aber nicht wie normal, sondern im Schnelldurchlauf, als ob man eine Kassette schnell vorspult, dass ich kleine klaren Bilder bekomme wie sonst, sondern nur winzige Einblicke, die natürlich keinen Sinn ergeben.

      1. Liebe Manou! Auch ich hatte letzte Nacht gegen Morgen bin sehr realistische, intensive, aber stressige Träume und bin mit Kopfschmerzen aufgewacht. Und am Nachmittag „musste“ ich nochmal nachschlafen. 🙄🫢Aber viel stärker empfinde ich den Drang auszumisten und Ordnung zu schaffen, das hat mir heute sehr geholfen.tut mir einfach gut…
        LG Renate

  4. Das ist jetzt echt spannend, dass auch ich gerade angefangen habe auszumisten und viel Dinge loszulassen, von Kleidung über Bücher bis hin zu Krimskrams, das man so all die Jahre sammelt. Es erleichtert ungemein.

  5. Ich bin auch immer nur müde und antriebslos. Zum Ausmisten hab ich gar keine Kraft….schlafe viel und träume „ blöde“ Sachen, wie in der untersten Astralebene ( verpasse den Zug und die Straßenbahn, kann ein gemietetes Hotelzimmer nicht beziehen, weil es den Schlüssel nur bis 17:00 gibt usw…)
    Manchmal denke ich gar nichts, wie eine Leere, und das wäre ja schon eine hohe Form der Meditation, aber ich stiere dann nur vor mich hin.
    Allerdings binde ich mich so oft wie nur möglich an die Sonnen- Christuskraft und meine Geisthelfer an!

  6. Ich spüre zwar keine Müdigkeit, jedoch körperlich. Ich hatte wieder mehr kleine Unfälle in Serie. Finger bei Autotür gequetscht, wieder mal umgeknickt im Sprunggelenk und gestützt… mich juckt es am ganze Körper (wiedermal)… das bremst auch.

Kommentar verfassen