Was ist eigentlich Radionik und was kann man damit behandeln?

Es ist jetzt ein Jahr her, dass ich begonnen habe, mit Radionik zu arbeiten. Und die Erfahrungen sind wirklich spannend. Ich hatte mich davor immer wieder damit beschäftigt, da es mich – die ich ja aus der Medizintechnik komme – sehr fasziniert hat. Was mich immer gestört hat und auch heute noch stört ist, dass es sich gar nicht so einfach erklären lässt, wie die Radionik funktioniert. Ich kann ganz gut erklären, wie Röntgen, Computertomographie, Magnetresonanztomographie und sogar Positronen-Emissions-Tomographie funktioniert. Damit fühle ich mich wohl. Bei der Radionik ist es ein wenig komplizierter, da sich ein Teil des Wirkmechanismus (noch) nicht mit unseren Kenntnissen erklären lässt. Aber ich werde es versuchen.

Die Analyse mit der Radionik

Die Radionik braucht lediglich das Foto eines Menschen, dessen Adresse und Geburtsdatum. Dieses wird als Datei im System angelegt und darauf werden drei Analysen erstellt. Die erste, die Hauptananlyse zeigt die Meridiane, Chakren und Organe an, die derzeit am meisten in Mitleidenschaft gezogen sind und gibt einen Einblick in die Psychosomatik. Bei der zweiten Analyse werden alle Meridiane, Chakren und weitere feinstoffliche Anteile des Menschen analysiert und man sieht ganz genau, wo etwas aus dem Gleichgewicht geraten ist. Und in der dritten Analyse wird der energetische Aspekt aller Organe analysiert. Hier ist es oftmals so, dass sich eine Dysbalance bereits schon physisch bemerkbar gemacht hat und manchmal ist es noch nicht bis auf die physische Ebene durchgedrungen.

Die Analyse erfolgt mit Hilfe des Fotos. Anfangs dachte ich, dass ich immer ein neues Foto brauche, wenn ein Problem erledigt ist und ich habe Versuche durchgeführt. Doch es stellte sich heraus, dass die Veränderung auch auf dem Foto stattgefunden hatte. Das ist für mich sehr spannend.

Physikalisches Prinzip der Zwillingsphotonen

Schon Albert Einstein, Boris Podolsky und Nathan Rosen haben sich mit dem Prinzip der Zwillingsphotonen beschäftigt, sahen sie aber als ein Phänomen, das eigentlich der Relativitätstheorie widersprach. Die Quantenphysik steckte in den 1930er Jahre noch viel zu sehr in den Anfängen, als dass sich dieses Phänomen belegen ließ. Erst 1982 konnte der Physiker Alain Aspect in Paris im Laborversuch bestätigen, dass zwei Teilchen, die einmal in Bezug miteinander gestanden hatten, unauflösliche Teile eines Systems wurden. Daher sind die Photonen, die das Foto darstellen, unlösbar mit dem fotographierten Menschen verbunden. Ändert sich etwas bei dem Menschen, ändert es sich auch in der Information im Foto. Das ist natürlich eine vereinfachte Darstellung, doch kann man es genauso stehenlassen. Das ist der Grund, warum die Radionik Menschen, Tiere, Gebäude, Grundstücke etc. alleine aufgrund eines Fotos analysieren kann. All die Informationen befinden sich im sogenannten Morphogentischen Feld.

Wie funktioniert dann die Besendung?

Wenn der Mensch anhand der oben beschriebenen Methode analysiert wurde, befinden sich auch diese Informationen im Nullpunktfeld oder im sogenannten Morphogenetischen Feld, das Rupert Sheldrake bekannt gemacht hat. Dies ist eine Bewusstseinsebene, auf der alle Informationen gespeichert und abrufbar sind. Nun kommt das weiße Rauschen ins Spiel, das im Grund genommen – genau wie weißes Licht – die Summe aller Frequenzen ist. Aufgrund der Analyse wird nun durch eine Decoder das weiße Rauschen, d.h. die Frequenz, genau auf den Klienten und seine Analyse abgestimmt und gesendet, sodass die Selbstheilungskräfte massiv unterstützt werden. Radionik ist im Prinzip ein Orgonstrahler, der in der Lage ist, gebündelte Energie auf sehr feinstofflicher Ebene zu versenden und für den Klienten nutzbar zu machen. Dabei spielt es keine Rolle wie weit Gerät und Klient voneinander entfernt sind. Radionik wirkt an jedem Punkt der Erde gleich, egal wo das Gerät sich befindet. Radionische Besendung wirkt oft in der Minute.

Erstaunliche Ergebnisse bei Mensch, Tier und Häusern

In dem Jahr, in dem ich nun mit Radionik arbeite habe ich schon die erstaunlichsten Erfahrungen gemacht. Psychische Zustände, die sich augenblicklich verändert haben. Schwächezustände, sie sich in kürzester Zeit besserten. Hautkrankheiten, die innerhalb von Wochen verschwunden sind, Tiere, die innerhalb weniger Tage wieder gesund wurden und Häuser, die plötzlich wieder eine deutlich bessere und klarere Energie zeigten und deren Bewohner endlich wieder aufatmen konnten – und das sind nur wenige Beispiele.

Frequenzen – die Medizin der Zukunft

Ich bin mittlerweile vollkommen davon überzeugt, dass die Medizin der Zukunft nur noch über Frequenzen stattfinden wird. Als jemand, der sehr lange im schulmedizinischen Bereich gearbeitet hat, habe ich auch deren Grenzen erlebt. Ich finde schulmedizinische Verfahren immer noch wahnsinnig wichtig, vor allem im Bereich der Akutmedizin und Unfallchirurgie. Doch sehe ich, mit welch einfachen, und vor allen Dingen nebenwirkungsfreien Methoden, wie z.B. der Radionik, so viele Beschwerden aufgelöst werden können. Natürlich sollte ein Arzt vorher alles abgeklärt haben, damit man keinen bedrohlichen Zustand übersieht.

Radionik und Magnetfeld

Wenn die Menschen zu mir kommen, ergänze ich die Radionik noch durch den Einsatz einer pulsierenden Magnetfeldmatte. Dies hilft, die Erstbesendung noch wirksamer zu machen. Bei Fernbehandlungen ist das natürlich nicht möglich – sie funktionieren trotzdem. Pulsierende Magnetfelder können auch alleine eingesetzt werden, da sie selbst schon Heilungsimpulse bereitstellen.

Anwendungsgebiete der Radionik

  • alle nervösen Beschwerden und Schlafstörungen
  • langanhaltende Beschwerden jeglicher Art, die schulmedizinisch nicht ansprechen
  • akute Stresszustände
  • Ausleitung von Belastungen und Impfrückständen
  • Kraftlosigkeit und Müdigkeit
  • allgemeines Krankheitsgefühl ohne dass eine körperliche Ursache gefunden werden konnte
  • alle Beschwerden und Krankheiten bei Tieren
  • Belastungen von Häusern und Wohnungen – energetische Reinigung durch Radionik ist absolut wirksam

Das sind nur ein paar wenige Beispiele. Ich habe erlebt, dass selbst Zustände auf die Radionik ansprechen, bei denen ich selbst gar nicht damit gerechnet habe. In wenigen Fällen zeigte die Radionik nicht die erhoffte Wirkung – woran das liegt, weiß ich (noch) nicht. Doch in acht von zehn Fällen haben wir deutliche Verbesserung bis hin zum vollständigen Verschwinden der Beschwerden erreicht.

Radionik bei uns eher unbekannt – in England schon lange Standard

Es ist erstaunlich, dass die Engländer uns gerade in Bereichen wie der Medialität, der Geistheilung und der Radionik so weit voraus sind. Während diese Methoden dort schon viel länger bekannt und weiter verbreitet sind, sind sie dazu auch noch wesentlich anerkannter. Bei uns gibt es immer wieder Interessensgruppen, die versuchen, all diese Methoden anzuzweifeln und schlechtzureden, was ich absolut nicht verstehe. Wir wissen doch längst, dass wir nichts wissen und wir können uns sowohl in der Medialität als auch in Methoden wie der Radionik darauf berufen, dass es offensichtlich funktioniert. Doch ich gehe davon aus, dass in der neuen Welt dies einen viel größeren Raum einnehmen wird.

Falls Ihr nun Lust bekommen habt, die Radionik bei Euch selbst auszuprobieren, könnt Ihr mir einfach eine Mail schicken unter manuela@pusker.at

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen wunderschönen Mittwoch

Manou Gardner Medium aka Manuela Pusker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s