Viele Menschen behaupten für sich, dass sie keine Künstler seien. Dabei ist Kunst etwas, das tief in uns ein menschliches Grundbedürfnis ist. Wir erfreuen uns an verschiedenen Künsten, sei es Musik, gestaltende Kunst oder Theater und vergessen, dass auch in unserem Leben die Kunst eine große Rolle spielt und sei es, weil wir Lebenskünstler sind. Nicht jeder Mensch hat die Lebensumstände, die er oder sie gerne hätte, macht aber aus dem, was ist, das Beste. Auch dies ist eine Kunst. Mit dem Leben zu tanzen ist einer meiner Lieblingsausdrücke, und genau dieser Tanz mit dem Leben macht uns zu Künstlern.

Wenn das Leben uns Zitronen schenkt

Es gibt ja auch den Spruch: „Wenn das Leben dir Zitronen schenkt, mach Limonade draus“ und daran ist etwas wirklich Wahres. Wir können jetzt die Zitronen beweinen, weil sie keine süßen Mandarinen sind, oder wir ändern unseren Plan und machen etwas Leckeres daraus. Und so handeln ja viele Menschen, sehen das aber oftmals gar nicht, wie kreativ und erfindungsreich sie eigentlich sind. Es gibt so viele Momente in unserer aller Leben, in denen uns die Umstände oder Ereignisse einfach einen Strich durch unsere Planung machen, und trotzdem schaffen wir eine Wendung hin zum Guten. Ich finde, dass jeder Mensch sich einmal vor Augen halten sollte, was er oder sie in diesem Zusammenhang schon für erstaunliche Leistungen erbracht hat. Es ist ja oftmals gar nicht spektakulär, aber wenn wir ehrlich sind, ist das Wenigste in unserem Leben spektakulär, weil das Leben einfach überwiegend aus den einfachen Dingen besteht. Auch bei einem Olympiasieger sind die spektakuären Momente eher rar, im Vergleich zu der vielen Zeit, in der dieser Mensch einfach banal und einsam trainiert.

Der Kunst bewusst werden

Wenn wir uns der vielen Künste in unserem Leben bewusst werden, dann wird uns auch unser kreatives Potential bewusst. Ich erlebe bei meinen KlientInnen oft, dass sie sich nicht bewusst sind, über wieviel kreatives Potential sie verfügen. Aber wenn man dies einmal ins Bewusstsein holt, dann entsteht daraus wieder eine wunderbare neue Ressource, die uns helfen kann, auch widrige Umstände im Leben zu meistern.

  • Es gibt Menschen, die aus der Not heraus aus ganz wenigen Zutaten ein wunderbares Mahl kochen können. Das ist eine wahrhaft großartige Kunst. Meine Oma war so eine Frau. Sie hatte wenig Geld und einen Garten. Und es stand jeden Tag ein wunderbares Essen auf dem Tisch, das sie aus dem Wenigen gekocht hatte.
  • Dann gibt es Menschen, die sich tolle Kleidungsstücke und Accessoires erschaffen können, aus Materialien, die andere wegwerfen würden. Das sagt man ja insbesondere den Pariserinnen nach. Aber auch außerhalb Frankreichs habe ich schon Frauen kennengelernt, die diese Kunst beherrschen
  • Dann gibt es Menschen, die aus alten Möbelstücken wahre Kunstwerke erschaffen können, indem sie sie abschleifen, oder lackieren und neue Griffe oder Knöpfe anbringen
  • Andere Menschen haben innerlich die Möglichkeit, sich auf veränderte Situationen einzustellen und daraus für sich und für Andere das Beste zu machen
  • Wieder andere Menschen sind sehr kreativ darin, wie sie mit unangenehmen Zeitgenossen umgehen. Sie haben Mittel und Wege gefunden, deren negative Energie nicht an sich heranzulassen
  • Und manche Menschen machen aus einem winzigen Stückchen Erde einen wunderschönen Garten
  • Und so gibt es ungezählte Beispiele..

Die Kunst im neuen Jahr kultivieren

Es tut unserer Seele gut, wenn wir uns unserer verschiedenen Künste bewusst werden und diese eventuell in diesem neuen Jahr 2022 kultivieren und weiterentwickeln. Wir Menschen sind so konzipiert, dass wir innerlich immer nach dem nächsten Schritt streben und es müssen nicht immer die wahnsinnig großen Veränderungen sein, sondern es mögen vielleicht bei vielen Menschen, die kleinen, leisen Veränderungen sein. Sich seiner selbst und seiner Fähigkeiten bewusst zu werden, mag ein erster Schritt sein, sich in seiner Einzigartigkeit bewusst zu werden und den „grauen Mantel“ der Mittelmäßigkeit abzulegen, den wir uns selbst angezogen haben.

In diesem Sinne wünsche ich Euch und Ihnen einen wunderschönen Freitag – Tag der Venus… Vielleicht mögen Sie sich heute etwas Gutes tun?

Alles Liebe

Manou Gardner aka Manuela Pusker

Bild von PublicDomainPictures auf Pixabay

Kommentar verfassen