Prokrastination – Die Kunst es NICHT zu tun!

Wenn Sie jetzt vorhaben, diesen Artikel zu lesen, um eine Lösung für Ihr Problem mit Prokrastination zu finden, dann lassen Sie es! Es sei denn, Sie haben gerade etwas sehr Wichtiges zu tun, wollen es aber noch eine Weile vor sich herschieben…dann nur zu!

Prokrastination ist ein Thema, das viele Menschen kennen und eine Heerschar von Coaches verkauft Konzepte, wie wir die Dinge endlich erledigen können, die wir so lange vor uns herschieben. Ich stehe ja auf Bücher zu dem Thema, denn genau das gibt mir die Möglichkeit, es (das absolut Wichtige!) NICHT zu tun. Stattdessen lese ich eines der vielen Selbsthilfebücher über Prokrastination – die alle den selben Tenor haben: Erlernen Sie Selbstdisziplin unter Zuhilfenahme von Selbstdisziplin! Genial! Da wäre ich nie drauf gekommen.

Als Medium ist es ja besonders leicht, Dinge vor sich herzuschieben. Schließlich muss ich, um die Anbindung an die geistige Welt aufrecht zu erhalten, meditieren, lesen, denken, fühlen…

Aber sollten Sie kein Medium sein, so gibt es noch eine ganze Menge anderer kreativer Möglichkeiten. Hier ist eine kleine Auswahl:

  1. Stauben Sie die Blätter Ihres Ficus Benjamini ab. Alle! Sie können Sie anschließend noch mit Bier einreiben, dann glänzen sie schön.
  2. Kaufen Sie Wolle in Strängen und wickeln Sie diese im unpassendsten Moment zu Knäueln, auch wenn Sie nicht vorhaben, diese zu verarbeiten.
  3. Sortieren Sie alle Ihre Stifte – erst nach Funktion, dann nach Farbe
  4. Apropos Farbe: Ordnen Sie Ihr Bücherregal nach Farben und erstellen Sie dann eine Liste, damit Sie auch wieder was finden
  5. Lesen Sie alle Artikel auf Ihrer Facebook Timeline
  6. Kaufen Sie sich zu allem, was Sie zu tun haben, Bücher und lesen Sie diese, anstatt die Dinge zu tun (Das funktioniert – ich habe es tausendmal getestet!)
  7. Lesen Sie eine alte Zeitung – es ist unglaublich spannend, was damals interessant war. Ich finde die immer, wenn ich den Ofen einheizen will. Sehr interessant!
  8. Lesen Sie alte Tagebuch-Einträge – auch sehr erhellend
  9. Machen Sie Psycho- und Intelligenz-Tests im Internet

Ich könnte eine unendliche Liste erstellen, insgeheim vermute ich ja, dass ich die Urheberin dieses Themas bin. Vermutlich hat es niemand anderer so perfektioniert. Aber was daran wirklich interessant ist: Es kommt mir niemand auf die Schliche (okay, wenn ich mich nicht wie jetzt, öffentlich oute!) weil es offenbar gar nicht so schlimm ist.

Ich glaube, Prokrastination ist ein höchst subjektives Phänomen. Man hat das subjektive Gefühl, nichts, oder nichts Richtiges getan zu haben und trotzdem erledigen sich nebenbei ein paar Dinge. Und außerdem kann es doch sein, dass man genau in so einem Moment DIE geniale Idee bekommt.

Also wenn Sie wieder das Gefühl haben, dass Sie heute nichts Bedeutendes getan haben, trösten Sie sich damit, dass Sie stattdessen mit Ihrer Intuition auf Empfang waren und die geistige Welt Ihnen vielleicht gerade heute einen genialen Einfall zugeflüstert hat. Dies geht nämlich nur, wenn wir raus sind, aus all der Hetzerei und Selbstdisziplin.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Ficus Benjamini ein fröhliches Erstrahlen in neuem Glanz!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s