Während einem Jenseitskontakt können Dinge ausgesprochen werden, die zu Lebzeiten nicht gesagt wurden, daher sind Jenseitskontakte Heilung auf beiden Seiten.

Ich bin als einziges österreichisches Medium in England in beweisführender Medialität ausgebildet und dort auch zertifiziert. Daher ist es für mich besonders wichtig, dass der Jenseitskontakt nach allen Regeln der Kunst stattfindet.

Hier habe ich ein Video dazu gemacht

Eine ganz kurze Einführung zum Thema Jenseitskontakt

Es ist wunderbar, die Gewissheit zu erhalten, dass es einen Tod im eigentlichen Sinne gar nicht gibt. Wir sind alle geistige Wesen und leben entweder mit oder ohne Körper. Das bedeutet, wir können einen geliebten Menschen niemals verlieren, sondern er/sie ist immer bei uns und wir werden uns wiedersehen. Dies alles erkennen wir bei einem Jenseitskontakt.

Ein Jenseitskontakt findet ganz normal bei Tageslicht statt. Er ist weder gruselig noch beunruhigend, sondern es ist wie ein ruhiges Gespräch. Manchmal dauert es eine Weile, bis sich geklärt hat, wer der Kommunikator in der geistigen Welt ist. Aber immer hat dieser Mensch eine wichtige Botschaft für Dein Leben.

Wenn Du im Jenseitskontakt mit einen bestimmten Menschen sprechen möchtest, so kommt dieser Mensch auch meist. Allerdings gibt es dafür keine Garantie, da weder du noch ich bestimmen können, wer kommt. Das entscheiden ganz alleine die Menschen in der geistigen Welt. Aber da die geistige Welt über so viel mehr Weisheit verfügt als wir Lebenden, kommt immer der Mensch, der für dich gerade wichtig ist.

Falls du innerhalb der ersten zehn Minuten merkst, dass du mit mir oder meiner Arbeit nicht zufrieden bist, darfst die die Sitzung abbrechen und bezahlst auch nichts. Dies dient deiner und meiner Sicherheit, damit niemand sich schlecht fühlen muss. Aber in 99% aller Fälle verläuft eine Sitzung für alle Seiten zufriedenstellend.

Falls Du Dich im Vorfeld etwas näher damit beschäftigen möchtest, dann habe ich hier bereits Artikel dazu geschrieben:

Jenseitskontakte sind Heilung

Es gibt keinen Tod, wir können nicht sterben

Bild von Engin Akyurt auf Pixabay